Sie sind hier:
Update

Update am Abend - Kommt jetzt der inhaltliche Wahlkampf?

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

als letzten Freitag die Nachricht die Runde machte, das auch in einem Buch von CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet Plagiate gefunden wurden, war mein erster Gedanke: Nicht schon wieder eine Diskussion um nicht markierte Zitate.

Es wäre zwar nur fair, wenn Presse und Talkshows sich die nächsten zwei Wochen daran abarbeiten würden, wie sie es bei Grünen-Kandidatin Annalena Baerbock gemacht haben, aber es sind nur noch knapp acht Wochen bis zur Bundestagswahl - und da gibt es wirklich wichtigere Themen zu besprechen.

Bisher bleibt die große Diskussion um Laschets Buch aus, heute gab es dagegen aber doch eine Portion Wahlkampf:

Die Grünen haben ein Sofortprogramm für den Klimaschutz vorgestellt, das sie umsetzen wollen, sollten Sie nach der Wahl in Regierungsverantwortung kommen. Unter anderem soll es ein Klimaschutzministerium mit Veto-Recht geben, ein Tempolimit von 130 auf Autobahnen und der Kohleausstieg soll auf 2030 vorgezogen werden.

Grünen stellen Klimaprogramm vor - Neues Klima-Ministerium mit Vetorecht 

Videolänge
4 min
von Kristina Hofmann

Das Klima schützen wollen die Kandidaten von CDU/CSU und SPD auch, aber anders. Für Sie standen heute die Opfer der Flutkatastrophe im Mittelpunkt:

Armin Laschet kündigte ein Bundesgesetz für den Aufbau in den Flutgebieten an, dass rasch kommen soll. Soforthilfe in Höhe von 215 Millionen Euro seien bereits ausgezahlt.

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz war ebenfalls im Flutgebiet unterwegs und informierte sich über die Schäden. "Das, was man mit Geld in Ordnung bringen kann, das werden wir mit Geld in Ordnung bringen", versicherte Scholz in seiner Rolle als Finanzminister.

Da ist noch Luft nach oben, wenn es um die Visionen für die kommende Legislaturperiode geht. Aber es ist schon einmal viel besser als Diskussionen um Lebensläufe und Plagiate in Politiker-Büchern.

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut meldet heute 1.766 Neuinfektionen, die Inzidenz liegt bei 17,9. Unsere Karte zeigt, wie es in Ihrem Landkreis aussieht.

In Deutschland sind bisher 61,8 Prozent mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft worden. 52,6 Prozent sind vollständig geimpft. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht.

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

GEW sieht viele Schulen schlecht vorbereitet: In den ersten Bundesländern hat das neue Schuljahr begonnen. Doch viele Schulen sind in Sachen Corona schlecht vorbereitet, kritisiert die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft.

Der Autobranche geht das Material aus: Deutsche Autobauer und ihre Zulieferer beklagen laut Ifo-Institut den größten Materialmangel seit 30 Jahren. Dennoch laufen die Geschäfte so gut wie seit drei Jahren nicht mehr.

Diese EU-Länder sind beim Corona-Impfen vorne: Der deutsche Impffortschritt gegen das Coronavirus ist im EU-Vergleich nur durchschnittlich. Die Liste führen Malta, Dänemark und die Niederlande an. Warum ist das so?

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Alles zu den Olympischen Spielen

Die Höhepunkte des 11. Wettkampftages haben wir hier im Video:

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Weitere Schlagzeilen

Ein Lichtblick

Die AHA-Regeln haben in Deutschland laut einer internationalen Studie offenbar Tausende Todesfälle durch andere Atemwegserkrankungen neben Covid-19 verhindert. Die sogenannte Übersterblichkeit liege bei 40.000, "das sind viel weniger als die 90.000 offiziell gemeldeten Toten durch Covid-19" seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020, sagte der Wissenschaftler Dmitry Kobak von der Universität Tübingen. Wahrscheinlich seien die Sterbezahlen bei anderen Atemwegserkrankungen während der Wintermonate gesunken.

Eine Pflegekraft am 22.01.2021 in der Intensivstation der Universitätsmedizin Rostock

Neue Studie zur Corona-Pandemie - Wie hoch die Übersterblichkeit bei uns ist 

Ein deutsch-israelisches Forscherteam hat den nach eigenen Angaben größten Datensatz von Sterbedaten ausgewertet. Was er über die Pandemie aussagt - und was nicht.

von Oliver Klein

Zahl des Tages

20.465. So viele Menschen in Deutschland waren im vergangenen Jahr 100 Jahre alt oder älter. Das sind 3.523 mehr als 2019 und ein neuer Höchststand. 80 Prozent der Hochbetagten waren weiblich.

Gesagt

Sie waren für uns da. Wir werden für sie da sein.
Antony Blinken, US-Außenminister

Angesichts des Truppenabzugs aus Afghanistan will die US-Regierung Tausende weitere Afghanen aufnehmen, die während des dortigen Militäreinsatzes für die USA oder Einrichtungen mit US-Bezug gearbeitet haben. Den immer weiter vorrückenden Taliban im Land werfen die USA Gräueltaten vor, die "zutiefst verstörend und vollkommen inakzeptabel" seien.

Streaming-Tipps für den Feierabend

Gemüse und Obst im eigenen Garten anzubauen, ist ein Trend in Deutschland. Die eigene Farm verspricht Unabhängigkeit und mehr Gesundheit. Doch der Weg zur Selbstversorgung ist steinig. "37°" begleitet ein Jahr lang zwei Familien, die sich ernsthaft selbst versorgen wollen, doch dabei auch ihre Grenzen kennenlernen.

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Oder ist Ihnen heute Abend nach Spannung zu Mute? Dann ist unser Spielfilm-Highlight "Bastille Day" genau das richtige: Ein Dieb wird unfreiwillig zum Bombenleger, als er die Tasche einer Frau stiehlt und später an einem öffentlichen Platz zurücklässt. Es kommt zu einer Explosion mit mehreren Todesopfern. Die Suche nach den wahren Verantwortlichen für den Anschlag deckt eine Verschwörung auf.

Oder eine Ladung positiven Umweltaktivismus mit Harald Lesch: Der Zustand der Weltmeere lässt sämtliche Alarmglocken schrillen. Noch ist es nicht zu spät, sie zu retten. Mit unkonventionellen Methoden könnte man die wichtigen Funktionen der Meere für unser Ökosystem erhalten. "Leschs Kosmos" hat Beispielprojekte besucht.

Beitragslänge:
29 min
Datum:

Genießen Sie Ihren Abend!

Jan Schneider und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.