Sie sind hier:
Update

Update am Abend : Klimawandel: Der kaputte Wald soll's richten

Datum:
ZDFheute Update

Guten Abend,

wussten Sie, dass die CO2-Speicherung in Wäldern und Holzprodukten jedes Jahr 14 Prozent aller Emissionen in Deutschland kompensiert? Diese Speicherleistung möchte Bundesforstministerin Julia Klöckner (CDU) gerne erhöhen. Denn: "Der Wald ist unser bester Mitkämpfer gegen den Klimawandel."

Das Problem dabei ist nur: Dem Wald geht es überhaupt nicht gut. Schon seit drei Jahren leidet er unter starker Dürre. Als wäre das noch nicht schlimm genug, kommen dazu noch die Borkenkäfer, die irreparable Schäden verursacht haben.

"Wir können es nicht mehr beherrschen. Wir werden die Fichte verlieren und damit natürlich sehr viel Waldfläche", sagt Monika Runkel vom Forstamt Hachenburg im ZDF-Morgenmagazin. Damit das mit dem Klimaschutz klappt, braucht es einen robusteren Wald. Hier setzt auch die Bundesforstministerin an. Ihre "Bundesinitiative Klimaschützer Wald" sieht folgende Maßnahmen vor:

  • Fördergelder für Waldbesitzer, die den Erhalt, die Entwicklung und die Bewirtschaftung besonders klimaresilienter Wälder honorieren. Voraussetzung: eine Nachhaltigkeitszertifizierung.
  • Zusätzliche Förderung für Waldbesitzer, die durch weitere Maßnahmen die CO2-Speicherleistung des Waldes erhöhen. 

Das Modell will Klöckner bald dem Bundeskabinett vorlegen. Bleibt noch die Frage, ob die Hilfen rechtzeitig etwas bewirken und den Klimaschutzkämpfer Wald doch noch retten können ...

Aktuelle Corona-Fälle in Deutschland

In Deutschland gibt es 3.694.467 bestätigte Infektionsfälle. Im Schnitt kommen derzeit täglich 4.390 dazu. Insgesamt sind 89.471 Menschen gestorben. (Quelle: Risklayer)

Bisher wurden in Deutschland 36.496.457 Menschen einfach gegen das Coronavirus geimpft, 15.604.092 Menschen sind vollständig geimpft. Hier erfahren Sie, wie es in Ihrem Bundesland aussieht. (Quelle: RKI)

Weitere Zahlen und aktuelle Grafiken zur Verbreitung des Coronavirus weltweit finden Sie unter dem Link.

Was sonst noch wichtig ist

Kabinett billigt Pflegereform: Das "Pflegepaket" soll sicherstellen, dass künftig alle Pflegekräfte nach Tarif bezahlt werden, ohne dadurch Pflegebedürftige zu überlasten. Als Teil der Gegenfinanzierung soll der Zuschlag für Kinderlose beim Pflegebeitrag erhöht werden. Im ZDF verteidigt Gesundheitsminister Jens Spahn die Reform.

Izchak Herzog neuer Präsident Israels: Der 60-Jährige tritt die Nachfolge von Staatschef Reuven Rivlin an. Herzog setzte sich bei der Abstimmung im Parlament klar mit 87 zu 26 Stimmen gegen seine Rivalin um das Präsidentenamt, Miriam Peretz, durch. Der Präsident hat in Israel überwiegend eine repräsentative Rolle.

Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise lesen Sie jederzeit in unserem Liveblog.

Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

Grafik des Tages

Infografik: Ältere für Maskentragen nach Corona-Pandemie

Weitere Schlagzeilen

Ein Lichtblick

Infografik: Biden-Regierung setzt Ölförder-Aktivitäten in Alaska-Schutzgebiet aus

Die Regierung von US-Präsident Joe Biden setzt alle Aktivitäten zur Öl- und Gasförderung in einem arktischen Naturschutzgebiet in Alaska aus. Nach Angaben des Innenministeriums soll eine umfassende Prüfung der ökologischen Aspekte der Ölförderprojekte im Arctic National Wildlife Refuge stattfinden. Danach werde dann entschieden, ob die erteilten Lizenzen bekräftigt, annulliert oder mit einschränkenden Auflagen verknüpft würden.

Streaming-Tipps für den Feierabend

Wie steht es um die Rente? Mit der bevorstehenden Pensionierung der "Babyboomer" in den kommenden Jahren gerät das Rentensystem in Deutschland ins Wanken. In der ZDFzoom-Doku "Am Ende arm?" spricht Autorin Stephanie Gargosch mit Angehörigen aller Generationen über die Rente und stellt fest, dass gerade viele junge Leute wütend und enttäuscht sind.

Dazu kommt: Die Altersarmut wird in den kommenden Jahrzehnten vermutlich stark ansteigen. Kann man dieses Rentensystem noch retten? Wie eine mögliche Lösung aussehen könnte, sehen Sie heute Abend um 22.45 Uhr im TV oder schon vorab in der Mediathek:

Beitragslänge:
28 min
Datum:

Als die 16-jährige Katja aus West-Berlin und der 17-jährige Thorben aus der DDR sich ineinander verlieben, steht Deutschland im Juni 1990 kurz vor der Wiedervereinigung. Thorbens Familie lebt in Kleinmachnow in dem Haus, in dem Katjas Vater einst aufgewachsen ist, das seiner Familie nach der Flucht in den Westen aber genommen wurde.

Jetzt nach der Wende möchte Katjas Vater das Haus zurück. Die Eltern der beiden kämpfen derart stark gegeneinander, dass Katjas und Thorbens Liebe daran zerbrechen könnte. Um 20:15 Uhr läuft "Im Niemandsland" auf Arte, Sie können den Film aber auch schon vorab in der Mediathek sehen:

Genießen Sie Ihren Abend!

Elisa Kart und das gesamte ZDFheute-Team

Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Wir möchten unser Briefing für Sie noch nützlicher machen. Dafür brauchen wir Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.