Sie sind hier:

Coronavirus-Vakzin : Wann werde ich geimpft?

Datum:

Die Sorge vor den Virus-Mutationen wächst. Impfen ist da die Lösung. Da stellt sich die Frage: Wann bin ich dran?

Eine Person hält ein Handy in der Hand, auf dem Display ist eine Nachricht vom Impfzentrum in Bayern.
Wer nicht zu einer Personengruppe mit Impfvorrang gehört, muss wohl noch länger auf einen Termin warten.
Quelle: imago/Fotostand

Experten warnen vor neuen Gefahren durch die infektiösen Virusvarianten, die zuerst in Großbritannien und Südafrika aufgetaucht waren und längst auch in Deutschland eingetroffen sind.

Um so mehr Bedeutung gewinnt das Impfen; die in Deutschland zugelassenen Impfstoffe schützen - so der derzeitige Stand der Forschung - auch vor einer Erkrankung durch die bisher bekannten Covid-19-Mutationen. Wenn mehr Menschen geimpft seien, so Gesundheitsminister Spahn am Montag, könnten die Infektionszahlen stärker sinken. Doch das Impfen gegen Corona nimmt in Deutschland nur langsam fahrt auf.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn spricht während einer Pressekonferenz in Berlin.

Mehr Kontrolle über Mutationen - Spahn verordnet "Coronavirus-Surveillance" 

Hoch ansteckende Coronavirus-Mutationen erschweren den Kampf gegen die Pandemie. Gesundheitsminister Spahn will jetzt per Verordnung die Kontrolle über die Mutationen gewinnen.

Software kann Impftermine prognostizieren

Viele Menschen, die zu keiner Risikogruppe gehören, stellen sich daher gerade die Frage: Wann bin ich mit dem Impfen an der Reihe? Ab wann kann ich realistisch mit einem Impftermin rechnen? Eine neue Internetseite versucht, erste Antworten zu liefern.

Basierend auf den offiziellen Impfempfehlungen des Robert Koch-Instituts können Nutzer und Nutzerinnen mit dem Impfterminrechner des polnischen Startups Omnicalculator herausfinden, wie viele Leute vor ihnen an der Reihe sein werden und bei welcher Impfrate welches Zeitfenster für sie wahrscheinlich ist.

Persönliche Angaben sind datenrechtlich geschützt

Dafür gibt man zahlreiche Informationen zur eigenen Risikogruppe, Alter oder Beschäftigungsverhältnis ein. Danach richtet sich in Deutschland, mit welcher Priorität man den Impfstoff erhält. Auch wird man informiert, wenn etwa wegen Allergien eine Impfung nicht durchgeführt werden sollte. Entwicklerin Bogna Szyk betont gegenüber ZDFheute:

Wir speichern keine dieser persönlichen Daten.

Auch für Großbritannien hat Omnicalculator so einen kostenlosen Service schon entwickelt.

Verglichen mit anderen Ländern wie Spanien sind die deutschen Prioritätslisten sehr gut und genau formuliert. So können wir viel genauere Antworten liefern.
Bogna Szyk, Entwicklerin beim Startup Omnicalculator
Zu sehen ist ein Corona-Virus mit den erkennbaren Spike-Proteinen.
ZDFheute Story

Nachrichten | Panorama - Corona-Mutation: Was sie so gefährlich macht 

Die Corona-Pandemie hat bei uns eine neue Phase erreicht. Ein Rechenbeispiel zeigt, warum die Verbreitung von Mutationen jetzt so gefährlich ist.

Softwareentwicklung für einen Hoffnungsschimmer

Die teils unterschiedlichen Vergaberegeln der einzelnen Bundesländer finden sich in der Webseite aktuell noch nicht wieder. Also etwa welche Menschen der gleichen Prioritätsstufe zuerst dran sind, und wie die Impfung logistisch ablaufen wird. Der Zeitrahmen ist also immer nur eine ungefähre Angabe.

Gebaut hätten sie das Tool auch, um Menschen etwas Hoffnung zu geben, dass ein Ende der Pandemie in Sicht sei, sagt Szyk. Und:

Es wird sicherlich noch lange dauern, bis alle geimpft sind, aber es ist schaffbar.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

People protest against coronavirus disease (COVID-19) curbs, at the site of a candlelight vigil for victims of the Urumqi fire, in Shanghai, China, in this screengrab from a video realeased on November 27, 2022

Null-Covid-Politik in China - Der Protest der weißen Blätter 

In vielen Städten Chinas protestieren Menschen gerade gegen Xi Jinpings Null-Covid-Politik – und fordern sogar seinen Rücktritt. Meinungen in einem Land ohne Meinungsfreiheit.

von Miriam Steimer
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.