ZDFheute

Japan schockt die IT-Szene

Sie sind hier:

Supercomputer - Japan schockt die IT-Szene

Datum:

Die Supercomputer-Konferenz in Frankfurt am Main gilt als wichtigste IT-Veranstaltung. In dieser Woche fand sie nur digital statt, sorgte aber für noch mehr Aufregung als sonst.

Archiv: Der japanische Supercomputer Fugaku
Fugaku: Der japanische Supercomputer
Quelle: epa

Seit über 30 Jahren ist es ein festes Ritual, die internationale Supercomputer-Konferenz mit der Vorstellung der sogenannten Top-500-Liste, also der 500 schnellsten Computer der Welt, zu eröffnen. Und die hat es in diesem Jahr in sich.

Japan springt auf den ersten Platz

Denn auf Platz eins landete kein chinesischer Rechner, wie von den meisten Supercomputer-Spezialisten erwartet worden war. Und entgegen der Ankündigung aus dem Weißen Haus konnte sich auch der bisherige amerikanische Spitzenreiter, der Summit-Supercomputer aus dem Oak Ridge National Lab nicht behaupten.

Fugaku aus dem japanischen Riken-Forschungsinstitut machte das Rennen. Dabei knackte der japanische Höchstleistungsrechner auch gleich noch die magische Grenze von einer Trillion Rechenoperationen pro Sekunde. Eine Trillion, das ist eine 1 mit 18 Nullen. Da hatten eigentlich alle erwartet, dass das einem amerikanischen oder chinesischen Supercomputercomputer gelingen würde.

Der Fugaku-Rechner stellt sie alle in den Schatten. Er ist dreimal so schnell wie der bisherige Spitzenreiter, der Summit-Supercomputer von IBM. Entsprechend zufrieden äußert sich auch Professor Satoshi Matsuoka, der den Fugaku-Rechner mit entwickelt hat.

Quantenrechner sind auf ganz spezielle, praxisferne Aufgaben beschränkt. Sie brauchen eine extrem kalte Umgebung und sind sehr fehleranfällig. Wozu sind sie denn gut?

Beitragslänge:
7 min
Datum:

Keine Wirtschaftskraft ohne Supercomputer

"Die Leistungsfähigkeit von Supercomputern entscheidet über den Erfolg oder Misserfolg unserer Volkswirtschaften", erläutert der japanische Star-Entwickler die Bedeutung des Wettlaufs bei den Höchstleistungsrechnern.

Es entsteht kein neues Produkt mehr ohne Supercomputerhilfe. Die Fahreigenschaften von neuen Autos werden da genauso simuliert wie neue Baustoffe. Wenn ein neues Surfbrett an den Markt kommt, ist die Heckflosse im virtuellen Windkanal eines Supercomputers simuliert worden. Medikamente zum Beispiel gegen Covid-19 können gar nicht ohne Supercomputer-Hilfe entwickelt werden.

Supercomputer Summit

Ausbreitung von Covid-19 -
Wie Supercomputer gegen Corona helfen
 

Wie kann das Coronavirus unschädlich gemacht und an der weltweiten Verbreitung gehindert werden? Das untersuchen Wissenschaftler mit Hilfe eines Supercomputers.

von Peter Welchering

Dafür gibt es eine breite Palette wissenschaftlicher Anwendungen, die auf Supercomputern gerechnet werden. Je mehr Rechenoperationen pro Sekunde ein solcher Höchstleistungsrechner schafft, umso komplexere Aufgaben kann er lösen.

Italien ist führend in Europa

In Europa hat Italien massiv aufgeholt und belegt mit einem Supercomputer des Mineralölkonzerns Eni Platz 6 der Top-500-Liste. Auf Platz 9 hat es der Marconi-100-Rechner des italienischen Forschungsverbundes Cineca geschafft.

Der schnellste deutsche Rechner auf der Top-500-Liste belegt Platz 93 der Liste und steht an der Technischen Universität Darmstadt. Zur großen Verwunderung aller Experten taucht der viel schnellere Hawk-Superrechner des Höchstleistungsrechenzentrums Stuttgart gar nicht in der Liste auf.

Er sei wohl nicht mehr rechtzeitig gemeldet worden, hieß es aus Kreisen der Top-500-Initiatoren. Dabei richten sich viele Hoffnungen der Computerentwickler und der Anwender in der Industrie gerade auf den Hawk-Rechner. Doch das hat man in den Forschungsministerien in Berlin und Stuttgart noch nicht so richtig wahrgenommen. Die Forschungspolitik dümpelt in Sachen Supercomputer-Entwicklung ziemlich vor sich hin.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.