Reginas Bauernbrot mit Feigen-Walnuss-Aufstrich

Nachrichten | drehscheibe - Reginas Bauernbrot mit Feigen-Walnuss-Aufstrich

Wie wäre es mal mit einem selbstgebackenen Brot? Das dauert zwar etwas länger, als schnell eins beim Bäcker zu kaufen, schmeckt aber viel besser. Regina Fichtner verrät hier ihr Bauernbrot-Rezept mit ihrem Feigen-Walnuss-Aufstrich.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 17.01.2018, 10:00

Unsere Back-Expertin Regina Fichtner

Regina Fichtner beim Backen
Regina Fichtner beim Backen Quelle: ZDF

Regina Fichtner ist gelernte Konditoreifachverkäuferin und hatte so schon immer einen engen Bezug zu Backwaren. Aber erst auf einer Farm in Kanada, auf der Brot gebacken und verkauft wurde, entdeckt sie ihre große Leidenschaft fürs Brotbacken. Auf dem elterlichen Hof bei Bad Tölz eröffnete sie vor ein paar Jahren "Reginas Back Heisl". Damit sie dafür genug Zeit hat, hat sie sich schweren Herzens den Milchviehbetrieb verpachtet. So kann sie sich ganz ihrer Backleidenschaft widmen.

Zutaten für 1 Brot

100 g Roggenmehl Type 1150
250 g Weizenmehl Type 1050
200 g Dinkelmehl Type 812
15 g Meersalz
40 g frische Hefe
1 TL Brotgewürz, fein gemahlen
350 ml Buttermilch
75 ml gebrauchsfertiger Natursauerteig (aus dem Reformhaus oder Bioladen)

Zubereitung Brot

Zunächst vermengt man das Roggen -, Weizen- und Dinkelmehl in einer großen Schüssel gut mit der Hand. Dann das Meersalz, die Hefe und 1 TL Brotgewürz dazugeben. Anschließend den Sauerteig und die Buttermilch untermischen. Durch die Buttermilch wird der Teig geschmeidiger, weicher und das fertige Brot saftiger und länger haltbar.
Tipp: Die Buttermilch kann durch Sauerrahm, Quark, Milch, Joghurt oder laktosefreie Milch ersetzt werden. Noch rustikaler und malziger wird das Brot, wenn man statt der Buttermilch 350 ml Bier zugibt.
Dann den Teig von Hand oder mit einer Küchenmaschine und Knethaken circa 15 Minuten gut durchkneten. Er sollte glänzen und nicht zu fest oder zu weich sein. Tipp: Ist er noch zu weich, um ein Brot daraus zu formen, einfach ein wenig Weizenmehl dazugeben. Den Teig jetzt mindestens eine ½ Stunde in der Schüssel ruhen lassen. Die Ruhezeit ist sehr wichtig beim Brotbacken!
Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit der Hand durchkneten und ihn anschließend zugedeckt eine weitere Stunde ruhen lassen. Für 2 Brote nach dieser weiteren Ruhezeit den Teig jetzt in zwei Hälften teilen und nochmals - jetzt vorsichtig - kneten. Nun legt man den Teig, mit dem Schluss nach oben, in die gefetteten, bemehlten Backformen (z.B. Kastenformen) und lässt ihn so lange zugedeckt stehen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Das Brot oben mit Wasser einpinseln und im vorgeheizten Ofen bei 190°C (Ober- und Unterhitze) circa 30 Minuten backen.
Dabei eine feuerfeste, kleine Schüssel Wasser mit in den Ofen geben. Nach den 30 Minuten die Temperatur auf 170°C reduzieren und weitere 30 Minuten backen. Das Brot nach insgesamt einer Stunde Backzeit aus der Form nehmen und nochmal für 15 Minuten in den ausgeschalteten Ofen legen, so bekommt man eine besonders knusprige Kruste.

Zutaten Aufstrich

200 g Sauerrahm
200 g Naturjoghurt
200 g Topfen (also Quark)
je eine Prise Salz, Zimt, Pfeffer oder Piment
etwa 1 Handvoll geröstete Walnüsse
etwa 1 Handvoll frische oder getrocknete Feigen, die man vorher schon ein paar Tage in Rotwein eingelegt hat (das schmeckt noch besser)

Zubereitung Aufstrich

Sauerrahm, Naturjoghurt und Topfen (=Quark) in einer Schüssel mit dem Schneebesen vermengen. Salz, Piment oder Pfeffer sowie Zimt hinzugeben und glattrühren. Jetzt vorsichtig die gerösteten Walnüsse und die kleingeschnittenen Feigen unterheben.
Tipp: Wer möchte, kann zum Abrunden des Geschmacks einen Esslöffel flüssigen Honig dazu geben.

Viel Freude beim Zubereiten und guten Appetit!

Sendedaten der Brot-Rezepte
drehscheibe Mo-Fr 12.10 Uhr im ZDF
19.01.2017 Reginas Bauernbrot
27.01.2017 Katjas Fougasse
03.02.2017 Annegrets Buchhölzchen
10.02.2017 Kay-Henners Sesambrötchen

Rezept zum Ausdrucken

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.