hallo deutschland mondän vom 6. September 2016

Amsterdam - Die hippe Metropole Film von Jessica Martin und Oliver Koytek

Nachrichten | hallo deutschland - hallo deutschland mondän vom 6. September 2016

In Amsterdam sind die Grenzen zwischen Adel, Big Business und Kunstszene fließend. So wie offenkundiger Reichtum und raffinierter Minimalismus. Ein Report über die glamouröse Grachtenstadt.

Beitragslänge:
36 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.09.2017, 17:10
Produktionsland und -jahr:
Deutschland 2016

In Amsterdam sind die Grenzen zwischen Adel, Big Business und Kunstszene fließend. So wie offenkundiger Reichtum und raffinierter Minimalismus. Ein Report über die glamouröse Grachtenstadt.

Geld kann in Amsterdam vortrefflich ausgegeben werden: auf der Luxusmesse für Millionäre, in den exklusiven Edelsteinschleifereien, in Kunst, Architektur oder in floralen Luxus. Die Grachtenstadt ist schick, aber keineswegs steif.

Wenn Karl Lagerfeld oder Tommy Hilfiger in Amsterdam eine Party geben, dann sorgen Florian Seyd und Ueli Signer für das richtige Ambiente: Sie sind Luxus-Floristen, dekorieren Privatwohnungen und Villen ebenso wie Locations für Events, Hochzeiten, Showrooms oder offizielle Anlässe. Die Arbeit der gelernten Floristen geht dabei weit über einfache Blumenarrangements hinaus: Sie verstehen sich als Künstler, die mit Blumen, Pflanzen und Skulpturen eine außergewöhnliche Atmosphäre erschaffen. Damit haben sich Seyd und Signer nicht nur in der Grachtenstadt, sondern international einen Namen gemacht. Dass ihre Kunst vergänglich ist, macht sie umso exklusiver.

Bibi van der Veldens Kunst hingegen ist sehr beständig. Die Schmuckdesignerin arbeitet mit klassischen Edelstücken aus der traditionsreichen Amsterdamer Diamantenschleiferei "Royal Asscher", aber auch mit ungewöhnlichen Materialien wie Stücken von Mammut-Stoßzähnen oder Flügeln von Mistkäfern. Mit diesem kreativen Mix begeistert sie vor allem die junge Jet-Set-Szene. Stars wie Katy Perry und Kanye West tragen ihre Kreationen. Bibi van der Velden reist seit Kindertagen viel, doch ihr Zuhause ist Amsterdam. Hier hat sie mit ihrer Familie gerade ein ehemaliges Schulgebäude zu Wohnzwecken umgebaut.

Die gut Betuchten der Amsterdamer "Hautevolee" legen weniger Wert auf Punk, Gold und Bling Bling, vielmehr auf ausgefallenes und raffiniertes Design. Das gilt besonders für ihre Appartements, Villen und Hausboote. Wer es sich leisten kann, engagiert für sein Zuhause Innenarchitekt Anton Surink. Der Luxus liegt bei ihm im Detail: in den Materialien, dem bis ins Letzte durchdachte Konzept und der technischen Ausstattung. Sein letztes Projekt wurde gerade für die holländische Ausgabe der Zeitschrift "Elle" fotografiert. Aktuell gestaltet Surink für die Deutsche Leslie Freymüller eine Wohnung in der Innenstadt. Die Besitzerin eines Zahnlabors kam vor 26 Jahren nach Amsterdam, verliebte sich in die Stadt - und blieb. Begeistert vom Freigeist und dem soliden Kaufmannssinn Amsterdams machte Leslie in der Grachtenstadt Karriere und fand ihr persönliches Glück.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet