Sicher in den Urlaub

Tipps für die Fahrt mit der Familie

Endlich Ferien! Doch bevor Sie mit Ihrer Familie in den Urlaub durchstarten, sollten Sie sich gründlich vorbereiten. Dazu gehört, das Fahrzeug zu überprüfen, das Gepäck ordentlich zu verstauen und die Fahrt kindgerecht zu planen.

Mit der richtigen Reisevorbereitung lassen sich Stress und Pannen vermeiden.

Unterwegs mit Kindern

Bevor es losgeht, sollten Sie sich in Ruhe über die Route informieren: Gibt es Baustellen oder Staus auf der Strecke? Dann können Sie Ihre Route sicher planen und kritische Stellen umfahren. Vor allem, wenn Sie mit Kindern verreisen, sind Pausen wichtig und sollten fest eingeplant werden. Kein Kind sitzt gerne über lange Zeit im Auto. Gestaltet man die Fahrt kindgerecht, also im Rhythmus der Kinder, kann man stressige Situationen vermeiden.

Auf den Rastplätzen sollten Kinder ausreichend Bewegung bekommen. Während der Fahrt können sich ältere Kinder mit einem mp3-Player oder Videospielen beschäftigen. Auch Lesen, Malen oder Hörspiele sind eine gute Möglichkeit, die Kleinen zu unterhalten. Vorsicht jedoch, wenn Kinder zu lange nach unten sehen, davon kann ihnen beim Autofahren schlecht werden. Sind Sie mit einem kleinen Kind unterwegs, setzen Sie sich während der Fahrt zu ihm nach hinten.

Während der Fahrt sollten Kinder altersgerecht, zum Beispiel in einem Kindersitz, gesichert sein. Besonders wichtig ist es nach Überzeugung des ADAC darauf zu achten, dass die Kinder in ihrem Kindersitz richtig gesichert sind. Obwohl das banal klingt, würde dies gerade bei Kindern im mittleren Alter oft vergessen. Der Gurt und die Einstellung der Kopfstütze sollten vor dem Losfahren überprüft werden.

Überprüfen des Fahrzeugs

Nicht nur die Sicherheit der Kinder im Auto sollte beachtet werden, auch das Auto selbst muss auf seine Sicherheit überprüft werden. Funktioniert die Beleuchtung des Wagens? Sind ausreichend Öl, Kühl- und Scheibenwasser eingefüllt? Haben Sie ein Warndreieck, einen Verbandskasten und Warnwesten für alle Insassen an Bord? Überprüfen Sie vor der Fahrt das Profil ihrer Reifen, auch bei dem Reserevrad, und passen Sie den Reifendruck der Beladung an.

Richten Sie es beim Beladen des Fahrzeugs so ein, dass schwere Gegenstände unten liegen und Leichteres oben. Achten Sie darauf, dass alle Gepäckstücke und Kleinteile zum Beispiel mit Spanngurten oder einem Gepäcknetz gut gesichert sind. Denn bei einer Vollbremsung können diese sonst zu gefährlichen Geschossen werden.


Für den Notfall sollten Sie die wichtigsten Telefonnummern beispielsweise vom ADACoder Ihrer Versicherung griffbereit haben. hallo deutschland wünscht Ihnen eine sichere Reise!

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet