Sie sind hier:

heute-Sendung mit Formel-1-Qualifying

Formel 1 - Vettel holt Pole in Hockenheim

Norbert Lehmann und Sebastian Vettel

Nachrichten | heute 19:00 Uhr - heute-Sendung mit Formel-1-Qualifying

WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel hat sich die Pole Position für sein Heimrennen in Hockenheim gesichert. Vettels Verfolger und WM-Rivale Lewis Hamilton musste dagegen einen Rückschlag einstecken.

Datum:
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

Ferrari-Pilot Vettel fuhr im Qualifying Bestzeit und verwies Mercedes-Fahrer Valtteri Bottas (Finnland) und dessen Landsmann Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari auf die Plätze zwei und drei. Es ist Vettels fünfte Pole in diesem Jahr und die 55. in seiner Karriere.

Hamilton im Pech

Vettels WM-Rivale Lewis Hamilton konnte mit seinem Mercedes wegen eines Hydraulik-Problems die Qualifikation nicht zu Ende fahren. Er schied bereits nach dem ersten Zeitabschnitt aus und wird voraussichtlich von Platz 14 in das Rennen an diesem Sonntag (15:10 Uhr) starten. Sollte das Getriebe an seinem Mercedes ausgetauscht werden müssen, ginge es um fünf weitere Plätze zurück. Hinter ihm würde dann nur noch Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo (Australien) starten, der wegen des Austauschs von drei Power-Unit-Elementen am Ende des Feldes steht.

"Die Hydraulik ist in Kurve eins ausgefallen", sagte Hamilton im RTL: "Es steckt so viel Arbeit drin in so einem Wochenende, und wenn dann sowas passiert wie heute, fällt die Stimmung in den Keller." Mercedes ließ zunächst offen, ob das Hydraulikleck von einem Ausritt Hamiltons kurz vor dem Abstellen herrührte. "Es ist aufgetaucht, als er über den Curb gesprungen ist. Wir wissen aber noch nicht, ob es der Auslöser war oder die Folge", sagte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff: "Wir kriegen natürlich brutale Watschn im Moment. Das ist schon charakterbildend." Das Team wird weiter prüfen, ob Elemente seiner Power Unit beschädigt wurden.

Schadensbegrenzung angesagt

Hamilton geht mit acht Punkten Rückstand auf Vettel in den elften Saisonlauf, für den viermaligen Weltmeister geht es am Sonntag (15:10 Uhr) nur noch um Schadensbegrenzung.

Für Hamilton wie auch für Ricciardo besteht aber Hoffnung auf einige Punkte für das Rennen: In Hockenheim kann man aufgrund der Streckencharakteristik und im Normalfall gut überholen. Bereits bei seinem Heimspiel in Silverstone vor zwei Wochen hatte sich Hamilton nach einer Startkollision vom Ende des Feldes bis auf Rang zwei vorgekämpft.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.