Sie sind hier:

Deutsche Dressur-Equipe zum 24. Mal Europameister

Reiten - EM in Rotterdam

Das deutsche Dressurreiter-Quartett um Rekordreiterin Isabell Werth hat bei der Europameisterschaft in Rotterdam seinen Titel verteidigt. Es war die insgesamt 24. Goldmedaille eines deutschen Teams bei kontinentalen Meisterschaften.

something
1 min
something
20.08.2019

Silber holten die Niederlande vor Schweden. Großbritannien war zunächst Zweiter, rutschte aber auf Rang vier, weil Charlotte Dujardin aus der Wertung fiel: Bei ihrem Pferd war Blut durch Sporeneinsatz festgestellt worden.Für Werth, die 50 Jahre alte Reiterin aus Rheinberg, war es bereits das 18. EM-Gold. Zur siegreichen Equipe in Rotterdam gehörten außerdem Jessica von Bredow-Werndl aus Tuntenhausen mit Dalera, Dorothee Schneider aus Framersheim mit Showtime und Sönke Rothenberger aus Bad Homburg mit Cosmo.

"German Giants" nicht zu stoppen

"Ich bin super, super happy", sagte Werth im ZDF. "Das Ganze war eine in sich gelungene, runde, tolle Prüfung. Ich habe es sehr genossen." Sie schwärmte zudem von dem "besten Team, das wir jemals in Deutschland hatten". Die "German Giants", wie der Weltverband FEI die Equipe von Bundestrainerin Monica Theodorescu gerne nennt, haben die oberste Stufe des Siegertreppchens auf dem Weg zu Olympia 2020 in Tokio fest abonniert.

So erdrückend ist die Übermacht der Deutschen in der Dressur, dass die "kleinen Fehlerchen", wie Rothenberger sie nannte, irgendwie gar nicht ins Gewicht fielen. "Es ist manchmal schon ein bisschen erdrückend", hatte Dänemarks Spitzenreiterin Cathrin Dufour am Montag festgestellt, als die breite deutsche Goldspur zur Halbzeit des Grand Prix bereits gelegt war. Dennoch gab es kleine Hakler und Patzer. Am schlimmsten erwischte es Jessica von Bredow-Werndl, die im Sattel ihrer Trakehner Stute Dalera ihr ganz persönliches Waterloo erlebte.

In der Links-Traversale hob Dalera nach einem bis dahin fehlerfreien Ritt den Schweif und ließ ein paar Äpfel in den Sand purzeln. Die Konzentration war dahin, das Element wurde mit 2,9 von zehn möglichen Punkten bewertet, am Ende lieferte von Bredow-Werndl das Streichresultat. "Ich bin tief enttäuscht", sagte die 33-Jährige, die ihren Tränen nach dem Malheur freien Lauf ließ, aber: "Das zeigt halt auch, dass wir mit Lebewesen arbeiten und dass eben nicht alles bis ins allerletzte Detail planbar ist."

Ab Donnerstag geht es um Einzel-Medaillen

Auch Dorothee Schneider hatte an ihrer Vorstellung etwas zu bemängeln, zeigte doch Showtime bei weitem nicht seine besten Piaffen. Ein bisschen angespannt sei der Wallach außerdem gewesen, sagte Schneider: "Ich habe ihm dann gesagt, dass wir das zusammen hinkriegen, und es hat ja auch geklappt." Sönke Rothenberger und Cosmo zeigten ebenfalls nicht ihr ganzes Können. In der Galopptour sei er nicht so konzentriert gewesen, die Rechts-Pirouette misslang völlig, dennoch sei er "echt zufrieden", sagte Rothenberger.

Wie alle anderen hatte er einen Sicherheits-Ritt gezeigt, es ging schließlich um das Mannschafts-Gold, für das sich vier Weltklasse-Reiter in der gemeinsamen Sache zusammenrauften. Am Donnerstag geht es unter anderen Vorzeichen weiter, dann werden im Grand Prix Special die ersten Einzel-Medaillen in Rotterdam vergeben. Dann startet jeder für sich und gegen alle anderen, auch gegen die eigenen Teamkollegen. Die dann keine mehr sind.

Quelle: sid, dpa

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.