Sie sind hier:

Brinkhaus: Wahl "kein großes Drama"

Nachrichten | heute journal - Brinkhaus: Wahl "kein großes Drama"

Ralph Brinkhaus sieht in seiner Wahl zum CDU/CSU-Fraktionsvorsitzenden "kein großes Drama" – es sei eine fraktionsinterne Wahl gewesen. Es gehe um "das Wir in der Fraktion" und darum "offensiver Themen zu besetzen als das in der Vergangenheit der Fall …

Beitragslänge:
4 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 25.09.2019, 21:45

Zur eigentlich Präferenz für Volker Kauder sagte Brinkaus im ZDF-heute journal sagte Brinkhaus:

"Es war anständig, freundschaftlich und loyal, dass sie [Merkel] sich für Kauder in die Bresche geworfen hat." Und ging noch einen Schritt weiter: "Zwischen die Kanzlerin und mir passt kein Blatt Papier"

"Habe den Willen , Merkel zu unterstützen"

Jetzt gehe es mittelfristig darum, Regierung und Fraktion zu stärken, dazu wolle er beitragen: "Ich habe den Willen, sie zu unterstützen." Im ZDF-Interview sagte Brinkhaus auch, wie er sich das vorstellt: "Es geht um das Wir in der Fraktion und wir müssen offensiver Themen besetzen." Es gehe nicht darum, den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu stärken, "da ist in den vergangenen Jahren viel kaputt gegangen".

Die nach seiner Wahl aus der Opposition geforderte Vertrauensfrage, die Merkel stellen müsse, nannte Brinkhaus "Blödsinn".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.