Sie sind hier:

Handelsvertreter im Kanzleramt

Die Bauernproteste haben Wirkung gezeigt: nach einem Agrargipfel, bei dem den Landwirten neue Staatshilfen zugesagt wurden, knöpfte sich die Bundesregierung heute die großen deutschen Lebensmittelhändler vor, also Lidl, Rewe & Co. Sie waren ins Kanzleramt geladen - hatten aber schon im Vorfeld vor staatlicher Einmischung in ihre Preispolitik gewarnt.
von Dominik Müller-Russell

Dumpingpreise, unfaire Handelspraktiken – Vorwürfe, mit denen große Supermarktketten und Discounter oft konfrontiert werden. Deren Vertreter waren heute ins Kanzleramt geladen, um zu hören, wie die Bundesregierung einen faireren Handel durchsetzen will.

03.02.2020
03.02.2020
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.