Crossmediale Vernetzung und Dialog

Die Sendung und die Moderatoren

News online, on air und zum Mitreden: Am Montag, 18. Mai 2015, wird die Sendung "heute nacht" von dem neuen Nachrichtenformat "heute+" abgelöst, das die crossmediale Vernetzung vorantreibt. Die Erstausstrahlung ist um 23 Uhr live in der ZDFmediathek, danach läuft das Format – ebenfalls live – auf dem Sendeplatz der "heute nacht".

Der Testbetrieb für das neue Angebot ist in den sozialen Medien bereits gestartet. Die einzelnen Sendungsinhalte werden schon vor der TV-Ausstrahlung online und über soziale Medien verbreitet. Eine jüngere Zielgruppe kann auf diesem Weg für die Nachrichten der "heute"-Familie gewonnen werden.

Dialog mit dem Zuschauer

Die neue "heute+", die auf ideale Weise die ZDF-"heute"-Nachrichtenfamilie  ergänzt, ist auch eine Weiterentwicklung der "heute plus"-Sendung, die bisher bei ZDFinfo lief und deren letzte Ausgabe am Freitag, 24. April 2015 in ZDFinfo zu sehen war. Das prägende Element des Dialogs zwischen den Zuschauern und den Nachrichtenmachern wird im neuen "heute+"-Format weiter ausgebaut.

"heute+" leuchtet blinde Flecken aus, hinterfragt den Nachrichten-Mainstream kritisch und bietet neue, überraschende Zugänge. Sendungs-ID und Studio sind modern und urban, Grafik-Elemente online-affin und vor allem mit Blick auf die Lesbarkeit auf mobilen Geräten gestaltet. Soziale Medien werden organisch in die Sendung und ihre Elemente eingebettet.

Die Moderatoren

Daniel Bröckerhoff und Eva-Maria Lemke sind online und on air die prägenden Gesichter von "heute+". Sie stellen und beantworten Fragen in den sozialen Netzwerken, zeigen ihren persönlichen Blick auf den Nachrichtentag und gehen mit Kritik offen um.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet