Sie sind hier:

Live: Merkel und Dreyer nach Besuch in Schuld

Angela Merkel und Manu Dreyer in der Stadt Schuld

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsidentin Malu Dreyer haben den Katastrophenort Schuld besucht. Der Eifel-Ort war besonders stark vom Hochwasser betroffen.

Datum:
18.07.2021
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

Worum geht es bei dem Besuch von Merkel und Dreyer?

Der Kreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz ist besonders von der Hochwasser-Katastrophe betroffen. Am Sonntagmorgen meldete die Polizei, dass die Zahl der Toten in der Region auf 110 gestiegen sei und man weitere Opfer nicht ausschließen könne.

Besonders betroffen ist dort auch das kleine Eifel-Dorf Schuld. In dem 660-Einwohner-Ort waren mehrere Häuser komplett von den Wassermassen fortgerissen worden.

Bundeskanzlerin Merkel (CDU) will sich am Sonntag vor Ort mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) ein Bild von der Lage im Katastrophengebiet machen und mit Betroffenen sprechen. Im Anschluss (14.30 Uhr) ist ein Pressestatement in Adenau geplant.

Wie hat Merkel bisher auf die Hochwasser-Katastrophe reagiert?

Es ist der erste Besuch der Kanzlerin in einem der Hochwasser-Krisengebiete, nachdem sie zu Beginn der Katastrophe noch auf einem Staatsbesuch in der US-Hauptstadt Washington war. Dort hat sie den Betroffenen der Katastrophe ihre Anteilnahme ausgesprochen und Hilfe beim Wiederaufbau zugesichert.

Was ist von Merkels Besuch zu erwarten?

Drängende Fragen:

Ist es der erste Besuch eines hochrangigen Bundespolitikers in einem der Krisengebiete?

Am Samstag waren schon Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und NRW-Ministerpräsident und Kanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) in Erftstadt, einem der am stärksten Betroffenen Orte in NRW. Dabei wandte sich Laschet bei Steinmeiers Rede im Hintergrund an Umstehende und lachte. Das wurde in den sozialen Medien und von anderen Politikern scharf kritisiert, später entschuldigte er sich dafür.

Auch deshalb dürfte Merkels Auftritt am Sonntag sehr genau unter die Lupe genommen werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.