Dumoulin triumphiert in Bergen

Sieg im Einzelzeitfahren der Männer bei der Rad-WM in Bergen

Nachrichten | heute - Dumoulin triumphiert in Bergen

Tom Dumoulin ist neuer Straßenrad-Weltmeister im Einzelzeitfahren. Der Niederländer gewann bei der Rad-WM in Bergen/Norwegen vor dem Slowenen Primoz Roglic. Bronze holte der Brite Chris Froome. Titelverteidiger Tony Martin wurde Neunter.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Verfügbarkeit:

Die Protagonisten waren die großen Rundfahrer. Dabei brachte Giro-Champion Dumoulin eine traumhafte Fahrt auf den Asphalt, lag bei der ersten Zwischenzeit nach drei Kilometern schon zehn Sekunden vor Froome. Bei der zweiten waren es schon 24 Sekunden, dann 34 und vor dem Anstieg führte der Niederländer mit fast einer Minute Vorsprung. Schon beim Sieg im Mannschaftszeitfahren hatte Dumoulin mit dem Sunweb-Team den Briten und dessen Sky-Mannschaft düpiert. Froome musste am Ende sogar Roglic den Vortritt überlassen und sicherte sich gerade noch seine erste WM-Einzelmedaille, verpasste nach den Sietgen in Frankreich und Spanien aber das historische Triple. Dumoulin hatte im Ziel 57,7 Sekunden Vorsprung auf Roglic und 1:21 Minuten auf Froome.

BDR hofft auf Medaille in Straßenrennen

Die weiteren deutschen Starter Nikias Arndt und Jasha Sütterlin belegten die Plätze 19 und 35. Damit blieb der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) erstmals seit den Titelkämpfen 2006 in Salzburg ohne Medaille in den Einzelzeitfahren. Die Hoffnungen ruhen nun auf den ab Freitag beginnenden Straßenrennen (im zdfsport.de-Livestream). Allerdings geht der BDR nach der krankheitsbedingten Absage von John Degenkolb im Männerrennen ohne festen Kapitän an den Start.

Ergebnisse
1. Tom Dumoulin (Niederlande) 44:41,00 Min.
2. Primoz Roglic (Slowenien) +57,79 Sek.
3. Christopher Froome (Großbritannien) +1:21,25 Min.
4. Nelson Oliveira (Portugal) +1:28,52
5. Wasil Kirjienka (Weißrussland) +1:28,75
6. Gianni Moscon (Italien) +1:29,49
7. Wilco Kelderman (Niederlande) +1:34,33
8. Rohan Dennis (Australien) +1:37,39
9. Tony Martin (Kreuzlingen/Schweiz) +1:39,88
10. Jan Tratnik (Slowenien) +1:43,45
...
19. Nikias Arndt (Bonn) +2:16,05
...
35. Jasha Sütterlin (Freiburg) +3:28,07

Der Sieger im Kurzporträt

Tom Dumoulin
Tom Dumoulin Quelle: dpa
  • Geboren 11.11.1990 in Maastricht, Team seit 2017: Sunweb-Giant,
  • Sieger Giro d'Italia 2017, Olympia-Zweiter Einzelzeitfahren 2016
  • Homepage


Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.