Sie sind hier:

Gastkommentar zur #MeTwo-Bewegung: "Seid kurz ruhig und hört zu"

Der in Israel geborene deutsche Künstler und Satiriker Shahak Shapira sagt, warum die #MeTwo-Bewegung wichtig ist und fordert Aufmerksamkeit.

2 min
2 min
29.07.2018
29.07.2018

"Es ist gut, dass Menschen ihre Erfahrungen teilen", kommentiert Shapira die Bewegung. "So verstehen wir uns besser", sagt der Satiriker, der die Deutschen zum zuhören auffordert. "Migranten sprechen über Rassismus - und manche Deutsche halten das für Rassismus gegen sich. Sie protestieren gegen unseren Protest", sagt Shapira, "und das finde ich dreckig. Wisst ihr: Diese Geschichten sind nicht erfunden oder überspitzt. Die sind auch nicht da, um dich zu diskreditieren. Es geht nicht um dich. Sie wollen Euch nur erklären, was schief läuft. Seid kurz ruhig und hört zu."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.