Sie sind hier:

Freitag setzt erstes Ausrufezeichen

Skispringen - Vierschanzentournee

Nachrichten | heute - Freitag setzt erstes Ausrufezeichen

Mit dem Sieg in der Qualifikation in Oberstdorf hat Richard Freitag seine Ambitionen auf den Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Auch die schwierigen Bedingungen konnten den Weltcup-Führenden nicht beeindrucken.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Verfügbarkeit:

Freitag sprang 130,5 Meter und legte damit sechs Punkte zwischen sich und den zweitplatzierten Junshiro Kobayashi. Dritter wurde Stefan Kraft aus Österreich. "Ich glaube, der Sprung war ganz fein. Damit wäre ich morgen zufrieden", sagte Freitag: "Es war wichtig für mich, mit einem guten Gefühl in die Tournee zu starten. Ich will die Quali aber nicht überbewerten."

Gute Teamleistung

Auch Lokalmatador Karl Geiger als Vierter sowie Stephan Leyhe als Achter und Markus Eisenbichler auf Rang zehn zeigten vor 14.400 Zuschauern am Schattenberg eine starke Leistung. Der Weltcup-Zweite Andreas Wellinger landete auf Rang 14. "Es fehlt nicht viel, alle meine Sprünge waren in Ordnung. Deshalb bin ich zufrieden", sagte der Bayer.

Vor dem Auftakt am Samstag (16:30 Uhr/ARD) zeigte das Team von Bundestrainer Werner Schuster bei wechselnden Windverhältnissen eine gute Teamleistung. Für eine Überraschung sorgte David Siegel aus dem B-Team, der mit 128,0 m (131,0 Punkte) auf Platz 16 sprang. Mit dabei sind auch Pius Paschke als 30. mit 117,0 m (122,0) und Constantin Schmid als 44. mit 119,5 m (113,4).

Tande und Stoch mit Problemen

Team-Olympiasieger Andreas Wank, der nur über das Kontingent der nationalen Gruppe antreten durfte, kam mit 111,5 m (109,9 Punkte) auf Platz 47. und darf somit am Samstag sein Saisondebüt im Weltcup geben. Tim Fuchs, Moritz Baer und Felix Hoffmann aus der nationalen Gruppe verpassten derweil den Sprung in den ersten Tournee-Wettbewerb. Auch Norwegens Topstar Daniel Andre Tande (Norwegen) als 20. und Doppel-Weltmeister Kamil Stoch (Polen) als 28. kamen mit den Bedingungen nicht so gut zurecht.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.