ZDFheute

Schutz für Migranten in Mexiko

Sie sind hier:

"Ärzte ohne Grenzen" fordern - Schutz für Migranten in Mexiko

Datum:

Jedes Jahr flüchten Hunderttausende vor Gewalt und Hunger aus den mittelamerikanischen Staaten durch Mexiko Richtung Norden. Die Bedingungen dort sind besorgniserregend.

Mexikanische Nationalgarde und Mirganten. Archivbild
Mexikanische Nationalgarde und Mirganten. Archivbild
Quelle: Marco Ugarte/AP/dpa

Migranten auf dem Weg durch Mexiko in Richtung USA sind laut "Ärzte ohne Grenzen" oft Opfer von Gewalt und Misshandlungen. Die Migrationspolitik der Vereinigten Staaten und Mexikos habe schwerwiegende Folgen für die Menschen, resümierte die internationale Medizinerorganisation in einem Bericht.

Die Ergebnisse basieren auf Interviews mit Migranten, Erfahrungen von "Ärzte ohne Grenzen" und den medizinischen Daten von mehr als 26.000 Menschen, die in den ersten neun Monaten 2019 auf der Strecke durch Mexiko behandelt wurden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.