Sie sind hier:

"Anschluss" vor 80 Jahren - Österreich gedenkt mit Staatsakt

Datum:

Der "Anschluss" Österreichs im März 1938 war eine wichtige Etappe der Nazis in den Krieg. Das Ausland sah zu und viele Österreicher lebten ihren Judenhass aus.

Hitler wird am 14. März 1938 in Wien bejubelt.
Hitler wird am 14. März 1938 in Wien bejubelt. Quelle: Votava/dpa

Die österreichische Staats- und Regierungsspitze erinnert an diesem Montag an den 80. Jahrestag des "Anschlusses" an Nazi-Deutschland. In der Wiener Hofburg gibt es einen Staatsakt. Die Festrede wird der Künstler Andre Heller halten. Der Einmarsch deutscher Truppen im März 1938 war von vielen Österreichern stürmisch bejubelt worden.

Der "Anschluss" löste sofort Diskriminierung und Verfolgung von Juden und politischen Gegnern aus. Viele Österreicher beteiligten sich an Ausschreitungen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.