Sie sind hier:

"Aquarius"-Flüchtlinge - Migranten sind in Unterkünften

Datum:

Nach der Odysee im Mittelmeer sind die "Aquarius"-Flüchtlinge nun an Land untergebracht. Allen Migranten gehe es den Umständen entsprechend gut, hieß es.

Menschen aus insgesamt 31 Ländern waren auf der «Aquarius».
Menschen aus insgesamt 31 Ländern waren auf der «Aquarius».
Quelle: Alberto Saiz/AP/dpa

Die meisten der 630 von Italien und Malta abgewiesenen und von Spanien aufgenommenen Flüchtlinge des Rettungsschiffes "Aquarius" sind nach Abschluss der ersten Aufnahme-Maßnahmen in verschiedene Unterkünfte gebracht worden. 200 Migranten mussten am Ankunftsort in Valencia ärztlich behandelt werden.

Nennenswerte Gesundheitsprobleme habe aber keiner aufgewiesen, sagte der Chef des Notfalldienstes, Jorge Suarez. Die Migranten stammen mehrheitlich aus Nigeria, dem Sudan, Eritrea und Algerien.

Mehr zum Thema hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.