Sie sind hier:

"Asylrechtlicher Totalschaden" - Pro Asyl kritisiert Grüne und FDP

Datum:

Pro Asyl übt scharfe Kritik an den asylrechtlichen Überlegungen der Jamaika-Unterhändler. Der Ärger über Grüne und FDP ist besonders groß.

Pro-Asyl-Chef Burkhardt kritisiert die Pläne der Sondierer.
Pro-Asyl-Chef Burkhardt kritisiert die Pläne der Sondierer.
Quelle: Rainer Jensen/dpa

Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl hat alarmiert auf Absprachen der Jamaika-Sondierer beim Thema Asyl und Flüchtlinge reagiert. Die am Donnerstag bekannt gewordenen Zwischenstände ließen Schlimmes befürchten, sagte Geschäftsführer Günter Burkhardt.

Es sei ein Programm zum Abbau der Menschenrechte von Flüchtlingen unter Umgehung rechtsstaatlicher Garantien, so Burkhardt. Die Grünen und die FDP hätten demnach in ihren Wahlprogrammen für das genaue Gegenteil geworben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.