Sie sind hier:

"Bis zur irakischen Grenze" - Türkei weitet Syrien-Einsatz aus

Datum:

Die türkische Offensive gegen kurdische Milizen ist in vollem Gange. Doch Erdogan denkt schon jetzt an eine Ausweitung nach Osten.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan spricht in Ankara.
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan spricht in Ankara. Quelle: Murat Cetinmuhurdar/Pool Presidential Press Service/AP/dpa

Trotz anhaltender US-Kritik will der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan die Militäroperation in Nordwestsyrien auf weitere kurdisch kontrollierte Gebiete ausweiten. Nach der Region Afrin werde die Türkei die Region Manbidsch "von Terroristen säubern", sagte er in Ankara.

"Und dann werden wir unseren Kampf so lange fortsetzen, bis zur irakischen Grenze kein einziger Terrorist übrig bleibt." Die Region Manbidsch liegt östlich von Afrin und grenzt an die Türkei und den Irak.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.