Sie sind hier:

"Chinchilla Arschloch, waswas" - Deutscher Hörspielpreis verliehen

Datum:

Ein Vater mit Tourette-Syndrom reist mit seiner Tochter im Campingbus durchs Land. "Chinchilla Arschloch, waswas" erhält in diesem Jahr den Deutschen Hörspielpreis.

Helgard Haug und Thilo Guschas mit dem Hörspielpreis.
Helgard Haug und Thilo Guschas mit dem Hörspielpreis.
Quelle: Uwe Riehm/SWR/dpa

Das Hörspiel "Chinchilla Arschloch, waswas" von Helgard Haug und Thilo Guschas hat den Deutschen Hörspielpreis der ARD gewonnen. Die Jury lobte das Werk bei der Preisverleihung in Karlsruhe als "klug und vertrauensvoll konstruiert".

Die WDR-Produktion erzählt von der Reise eines am Tourette-Syndrom erkrankten Vaters und seiner Tochter in einem Campingbus durch Deutschland. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Ehrung gilt als höchstdotierter Hörspielpreis im deutschsprachigen Raum.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.