ZDFheute

Spitzenkandidaten wollen Klärung

Sie sind hier:

"Cum-Ex"-Affäre in Hamburg - Spitzenkandidaten wollen Klärung

Datum:

Die Wahl einer neuen Bürgerschaft in Hamburg wird von der "Cum-Ex"-Affäre überschattet. Die Spitzenvertreter der Opposition haben einige Fragen.

Özdemir (Linke); Treuenfels (FDP); Weinberg (CDU); Nockemann (Af
Özdemir (Linke); Treuenfels (FDP); Weinberg (CDU); Nockemann (Af
Quelle: Christian Charisius/dpa

Kurz vor der Hamburger Bürgerschaftswahl haben die Spitzenkandidaten der Oppositionsparteien Aufklärung in der "Cum-Ex"-Affäre gefordert. Es müsse geklärt werden, warum eine Steuerrückforderung von 47 Millionen Euro gegen die Warburg Bank vor der Verjährung 2016 nicht erhoben worden sei, sagte CDU-Spitzenkandidat Marcus Weinberg in einem NDR-Streitgespräch.

Die Hamburger Bürgerschaft wird Sonntag neu gewählt. Möglicherweise gibt es dann einen "Cum-Ex"-Untersuchungsausschuss.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.