Sie sind hier:

"Dominanz des Autos" beenden - Fahrrad-Club will Verkehrswende

Datum:

Deutschland sei derzeit international allenfalls Mittelmaß in der Fahrrad-Politik, klagt der ADFC. Der Fahrrad-Club sieht Zeit für eine Wende.

Radfahrerin im dichten Autoverkehr. Archivbild
Radfahrerin im dichten Autoverkehr. Archivbild
Quelle: Alexander Heinl/dpa

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) fordert einen Kurswechsel in der Verkehrs-Politik. "Die Dominanz des Autos muss zugunsten von Radfahrern und Fußgängern verschoben werden", sagte ADFC-Bundesgeschäftsführer Burkhard Stork.

Bisher habe Radpolitik in Deutschland nie eine wichtige Rolle gespielt, klagte Stork. Es fehle bisher am politischen Willen, dies zu ändern. Ein Anteil von mehr als 25 Prozent des Radverkehrs am Gesamtverkehr sei möglich, bisher seien es nur 11 Prozent.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.