Sie sind hier:

"Dumpfe Kommentare" zu Özil - Altkanzler kritisiert Heiko Maas

Datum:

Maas glaubt nicht, dass der Özil-Fall Auskunft über die Integrationsfähigkeit in Deutschland gibt. Altkanzler Schröder wirft Maas nun "dumpfe Kommentare" vor.

Altkanzler Gerhard Schröder (SPD).
Altkanzler Gerhard Schröder (SPD).
Quelle: Swen Pförtner/dpa

In der Affäre um Ex-Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat Gerhard Schröder Kritik an Außenminister Heiko Maas (beide SPD) geübt. Es sei "schlicht und einfach unerträglich", dass sich ein Außenminister über einen Fußballer mit türkischen Wurzeln so einlasse, wie Maas das getan habe, sagte er der "Süddeutschen Zeitung".

Maas hatte gesagt, er glaube nicht, "dass der Fall eines in England lebenden und arbeitenden Multimillionärs Auskunft gibt über die Integrationsfähigkeit in Deutschland".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.