Sie sind hier:

"Ein Alarmzeichen" - Barley nach Özil-Rücktritt besorgt

Datum:

Mesut Özil tritt aus der Nationalelf zurück. Justizministerin Barley zeigt sich besorgt darüber, dass sich Özil in seinem eigenen Land nicht gewollt fühlt.

Katarina Barley äußerte sich zum Özil-Rücktritt. Archiv
Katarina Barley äußerte sich zum Özil-Rücktritt. Archiv Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Justizministerin Katarina Barley (SPD) sieht die Rassismus-Vorwürfe des zurückgetretenen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil gegen den DFB als Signal für ein tieferliegendes gesellschaftliches Problem. "Es ist ein Alarmzeichen, wenn sich ein großer, deutscher Fußballer wie Mesut Özil in seinem Land wegen Rassismus nicht mehr gewollt und vom DFB nicht repräsentiert fühlt", schrieb sie auf Twitter.

Özil hatte zuvor Rassismus-Vorwürfe gegen Verbandschef Reinhard Grindel erhoben.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.