Sie sind hier:

"Einfach nochmal nachdenken" - SPD-Politiker Kahrs über GroKo

Datum:

Nach dem Platzen der Jamaika-Gespräche fordert der SPD-Politiker Kahrs seine Partei dazu auf, Gesprächsbereitschaft zu zeigen.

Johannes Kahrs (SPD) will nicht alle Türen zuschlagen. Archivbild
Johannes Kahrs (SPD) will nicht alle Türen zuschlagen. Archivbild
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Johannes Kahrs (SPD) will nicht alle Türen zur Regierungsbildung zuschlagen. Im ZDF betont er zwar, er wolle seinem Parteivorsitzenden Martin Schulz niemals in den Rücken fallen. Dass er am Wahlabend im September eine Große Koalition ausgeschlossen habe, sei richtig gewesen.

Nachdem die Jamaika-Verhandlungen nun jedoch gescheitert seien, müsse man "einfach nochmal nachdenken". Ob dies zu einer tolerierten Minderheitenregierung, einer GroKo oder zu Neuwahlen führen werde, das wisse keiner.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.