Sie sind hier:

Zweifel an Großer Koalition - Scholz sieht Merkel "erschöpft"

Datum:

Hamburgs Erster Bürgermeister Scholz hat Kanzlerin Merkel in einem Magazin-Interview scharf kritisiert. Er sieht bei ihr eine "eklatante Führungsschwäche".

Olaf Scholz kritisiert die Kanzlerin in einem Interview.
Olaf Scholz kritisiert die Kanzlerin in einem Interview. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa

SPD-Vize Olaf Scholz hat Kanzlerin Angela Merkel "eklatante Führungsschwäche" bei den gescheiterten Jamaika-Sondierungen vorgeworfen. Die Union mache es sich zu einfach, wenn sie das Scheitern nur der FDP anlaste, sagte der Hamburger Bürgermeister dem "Stern".

"Es ist auch ein Scheitern der CDU-Vorsitzenden." Ihre Kraft habe sich offensichtlich erschöpft. Es sei fraglich, ob sie bei den Gesprächen über eine Neuauflage der Großen Koalition die Kraft finde, eine Einigung herzustellen.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.