Sie sind hier:

"Es war eine Routinefahrt" - Lawrow zur Ausweisung von Spionen

Datum:

Russlands Außenminister Lawrow hat den Aufenthalt von Agenten in den Niederlanden kommentiert. Er sprach von Fachleuten. "Es war nichts Geheimnisvolles", sagte er.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow. Archivbild
Der russische Außenminister Sergej Lawrow. Archivbild
Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Die vier aus den Niederlanden ausgewiesenen russischen Agenten haben sich laut russischem Außenminister Sergej Lawrow nicht zur Spionage in dem Land aufgehalten. "Es war eine Routinefahrt", sagte Lawrow in Moskau. "Sie hielten sich nicht versteckt auf."

Hintergrund sind Vorwürfe gegen Russland. Es geht um mögliche Attacken des Militärgeheimdienstes GRU gegen die Welt-Anti-Doping-Agentur WADA, die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) und die US-Präsidentschaftswahl 2016.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.