Sie sind hier:

"Extrem unfair" - Spahn gegen Hartz-IV-Umbau

Datum:

Vor allem in der SPD wird über eine Reform oder Abschaffung des Hartz-Systems diskutiert. Nun schaltet sich ein Kandidat für den CDU-Vorsitz in die Debatte ein.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU).
Quelle: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

In der Debatte um Hartz IV hat sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) gegen grundlegende Umbaupläne ausgesprochen. "Geld ohne Gegenleistung widerspricht meinem Bild einer sozialen Marktwirtschaft", sagte der Kandidat für den CDU-Vorsitz dem "Handelsblatt".

Wer arbeite, müsse am Ende des Monats mehr Geld bekommen als jemand, der das nicht tut. Die Umbaupläne hält Spahn für "extrem unfair" gegenüber den hart arbeitenden Menschen, die nicht viel mehr als die Grundsicherung haben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.