ZDFheute

DIW-Präsident fordert Reformen

Sie sind hier:

"Exzesse" in Marktwirtschaft - DIW-Präsident fordert Reformen

Datum:

Juso-Chef Kühnert trifft einen Nerv, meint DIW-Chef Fratzscher. Sozialismus will er zwar nicht - Missstände in der Sozialen Marktwirtschaft gebe es aber sehr wohl.

DIW-Präsident Marcel Fratzscher.
DIW-Präsident Marcel Fratzscher.
Quelle: Daniel Naupold/dpa

Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), sieht den Wohnungsmarkt als Beleg für "Exzesse" in der Sozialen Marktwirtschaft. Er forderte umfassende Reformen von der Politik.

Die umstrittenen Aussagen von Juso-Chef Kevin Kühnert teile er zwar nicht. "Aber es gibt viel Missbrauch in der Sozialen Marktwirtschaft, wenn man sich die Diskussionen um Mietpreise und Wohnungsmarkt anschaut." Die Soziale Marktwirtschaft funktioniere nicht so, wie sie sollte.

Mehr über die Debatte zu Kühnerts Thesen lesen Sie hier:

Kevin Kühnert

Debatte um Kevin Kühnert -
Politologe: SPD fehlt "innere Souveränität"
 

Sind Kevin Kühnerts Thesen eine Chance für die SPD? Theoretisch schon, sagt Politologe Volker Kronenberg. Nur praktisch eher nicht - aus bestimmten Gründen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.