Sie sind hier:

"Fake-Mitgliedschaft" - Kein Hund bei SPD-Votum über GroKo

Datum:

Vor dem Mitgliedervotum der SPD zu einer erneuten GroKo gab es zahlreiche Neueintritte in die Partei. So auch scheinbar durch einen Hund. Das wird nun geprüft.

Vor Votum: Bei der SPD soll es eine «Fake-Mitgliedschaft» geben.
Vor Votum: Bei der SPD soll es eine «Fake-Mitgliedschaft» geben.
Quelle: Sebastian Gollnow/dpa

Nach einem "Bild"-Bericht über einen Hund, der als SPD-Mitglied geführt wird, will die Partei den Eintritt wegen falscher Angaben rückgängig machen. Es handele sich um eine "Fake-Mitgliedschaft", sagte ein SPD-Sprecher.

"Wir prüfen, ob wir die Mitgliedschaft annullieren können, da sie offensichtlich mit Täuschungsabsicht erstellt worden ist." Damit werde auch kein Hund an dem am Dienstag gestarteten Mitgliedervotum über den mit CDU/CSU ausgehandelten Koalitionsvertrag teilnehmen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.