Sie sind hier:

"Feldzug gegen Bevölkerung" - Bundesregierung attackiert Assad

Datum:

Die Kämpfe in der syrischen Region Ost-Ghuta eskalieren. Die Bundesregierung übt scharfe Kritik am syrischen Präsidenten.

Luftangriffe auf Ost-Ghuta, Syrien
Luftangriffe auf Ost-Ghuta (Syrien)
Quelle: dpa

Die Bundesregierung hat die jüngste Militäroffensive des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in Ost-Ghuta als "Feldzug gegen die eigene Bevölkerung" verurteilt. Regierungssprecher Steffen Seibert forderte Assad auf, das "Massaker" in der von 400.000 Menschen bevölkerten Region zu beenden. Gleichzeitig appellierte er an den Iran und an Russland, auf den syrischen Präsidenten einzuwirken.

Ohne deren Unterstützung wäre das Assad-Regime militärisch nicht da, wo es heute ist, sagte Seibert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.