Sie sind hier:

"Flüchtlingsbürgschaften" - Gericht verhandelt Berufung

Datum:

In Deutschland bürgen Menschen für Flüchtlinge, um ihnen die Anerkennung zu erleichtern. Doch juristisch scheint das nicht so einfach zu sein.

Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht ist in Lüneburg.
Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht ist in Lüneburg.
Quelle: Philipp Schulze/dpa

Das niedersächsische Oberverwaltungsgericht in Lüneburg verhandelt heute zu "Flüchtlingsbürgschaften". In dem Berufungsverfahren wendet sich ein Kläger, der vier Bürgschaften für syrische Flüchtlinge übernahm, gegen Urteile des Verwaltungsgerichtes Lüneburg.

Wie viele andere Bürgen ging er davon aus, dass die Bürgschaft mit der Flüchtlingsanerkennung endet. Dies hatten Informationen der Länder Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen nahegelegt. Das Verwaltungsgericht entschied anders.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.