Sie sind hier:

"Freizeit-Monitor" - Deutsche meiden Künstlerisches

Datum:

Laut Stiftung für Zukunftsfragen haben die Deutschen im Schnitt rund vier Stunden Freizeit am Tag. Künstlerisches steht da nicht an erster Stelle. Im Gegenteil.

Vorbildliche Ausnahme: Kinder beim Musizieren.
Vorbildliche Ausnahme: Kinder beim Musizieren. Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Musizieren, Malen und Dichten zählen in Deutschland zu den unbeliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Das geht aus dem neuen "Freizeit-Monitor" hervor, den die Stiftung für Zukunftsfragen in repräsentativen Umfragen ermittelt hat.

Die "Schwarze Liste" zählt auf, was die Mehrheit der Deutschen niemals in ihrer Freizeit macht. Angeführt wird die Liste vom Spielhallenbesuch (89 Prozent). Musizieren, Dichten und Malen sowie E-Book-Lesen folgen auf Platz zwei (alle mit 78 Prozent).

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.