Sie sind hier:

"Gelbwesten"-Prosteste in Paris - Wohnhaus geht in Flammen auf

Datum:

Bei Protesten der "Gelbwesten" in Frankreich kommt es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Ein Haus brennt ab - der Innenminister spricht von Brandstiftung.

"Gelbwesten"-Proteste in Frankreich
Feuerwehrmänner versuchen ein brennendes Auto zu löschen (16.03.2019)
Quelle: dpa

Ein Wohnhaus ist in Paris bei Protesten der "Gelbwesten" in Flammen aufgegangen. Eine Mutter und ihr Baby wurden gerettet. Das Feuer wurde nach Angaben von Innenminister Christophe Castaner vorsätzlich gelegt. Es brach in einer Bank im Erdgeschoss des Haues in der Nähe der Prachtmeile Champs-Elysees aus.

Bei den Protesten der "Gelbwesten" ist es wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen gekommen. Auf den Champs-Elysees wurden Läden geplündert, Schaufenster zerschlagen und Autos angezündet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.