Sie sind hier:

Chefin des Maxim-Gorki-Theaters - Kritik am Heimat-Begriff in der Politik

Datum:

Der Begriff "Heimat" erlebt im politisch-gesellschaftlichen Diskurs eine Renaissance. Die Intendantin des Berliner Maxim-Gorki-Theaters sieht das kritisch.

"Gorki"-Chefin Shermin Langhoff. Archivbild
"Gorki"-Chefin Shermin Langhoff. Archivbild
Quelle: Christoph Soeder/dpa

Die Intendantin des Berliner Maxim-Gorki-Theaters, Shermin Langhoff, fordert eine kritische Auseinandersetzung mit dem Begriff "Heimat". "Insbesondere im politischen Raum hat er meiner Ansicht nach nichts zu suchen", sagte Langhoff. Das Theater will sich auf seinem Herbstsalon bis Mitte November mit dem Begriff auseinandersetzen.

Die Tatsache, Heimat zum ministerialen Ressort zu machen, nicht aber ein Ressort zur Bekämpfung von Rassismus und Antisemitismus zu schaffen, sei mehr als ambivalent, so Langhoff.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.