Sie sind hier:

"Hölle auf Erden" - Maas gedenkt Auschwitz-Opfern

Datum:

Außenminister Maas besucht die KZ-Gedenkstätte Auschwitz. Dabei erinnert er an die deutsche Verantwortung für den Mord an Millionen Menschen.

Außenminister Maas (SPD) besuchte das ehemalige KZ Auschwitz.
Außenminister Maas (SPD) besuchte das ehemalige KZ Auschwitz. Quelle: Michael Kappeler/dpa

Als erster deutscher Außenminister seit 26 Jahren hat Heiko Maas das ehemalige Vernichtungslager Auschwitz besucht. "Die Hölle auf Erden - sie war eine deutsche Schöpfung namens Auschwitz", schrieb er in das Gedenkbuch.

"Voll Trauer und Scham verneigen wir uns vor den Frauen, Männern und Kindern, die hier und an anderen Orten millionenfach von den Nationalsozialisten ermordet wurden", hieß es. Deutschland müsse nun für die unantastbare Würde des Menschen einstehen - "überall und jeden Tag".

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.