Sie sind hier:

"Hurensohn"-Beleidigung - Duterte sagt "sorry" bei Obama

Datum:

Durch seine drastischen Äußerungen steht der philippinische Staatschef Duterte immer wieder international in der Kritik. Nun nimmt er eine Formulierung zurück.

Der philippinische Staatschef Rodrigo Duterte.
Der philippinische Staatschef Rodrigo Duterte. Quelle: Bullit Marquez/AP/dpa

Der philippinische Staatschef Rodrigo Duterte hat sich beim ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama für eine üble Beleidigung entschuldigt - allerdings erst mit zwei Jahren Abstand.

Duterte hatte Obama im September 2016, also noch zu dessen Amtszeiten, einen "Hurensohn" genannt. Bei einem Auftritt vor der philippinischen Gemeinde in Jerusalem während eines Israel-Besuchs erklärte er nun: "Es tut mir leid, dass ich diese Worte ausgesprochen habe."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.