Sie sind hier:

"Ich brauche jetzt ein Auto" - Mutmaßlicher Attentäter drohte Mechaniker

Datum:

Auf seiner Flucht nach den Schüssen in Halle hat sich der mutmaßliche Attentäter Stephan B. ein Fluchtauto besorgt. Der Inhaber einer Kfz-Werkstatt schildert Einzelheiten.

Kfz-Werkstatt in Wiedersdorf.
Kfz-Werkstatt in Wiedersdorf.
Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/dpa

Der mutmaßliche Attentäter von Halle hat in einer Kfz-Werkstatt in Wiedersdorf Inhaber und Kunden mit einer Pistole bedroht. Im Gespräch mit Frontal21 berichtet der Kfz-Mechaniker, wie Stephan B. auftrat: "Ich bin ein gesuchter Schwerverbrecher und habe da drüben schon zwei erschossen."

"Ich brauche jetzt ein Auto", forderte Stephan B. demnach weiter. Ein Taxiunternehmer überließ ihm daraufhin ein Auto. Auf der B91 drängte ihn dann ein LKW ab. Die Polizei konnte den Mann anschließend fassen.

Rund eineinhalb Stunden nach Beginn des Anschlags in Halle wurde der Täter festgenommen. Sachsen-Anhalts Innenminister Stahlknecht zeichnet den Tathergang nach.

Beitragslänge:
7 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.