Sie sind hier:

"Inakzeptabel" - Macron reagiert auf Benalla-Affäre

Datum:

Einem engen Vertrauten des französischen Präsidenten wird Amtsanmaßung vorgeworfen. Nun reagiert Macron auf die Vorwürfe.

Emmanuel Macron, französischer Präsident
Emmanuel Macron, französischer Präsident Quelle: Francois Mori/AP/dpa

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron hat sich einem Bericht zufolge von seinem früheren Sicherheitsmitarbeiter Alexandre Benalla distanziert. Diesem wird gewaltsames Vorgehen gegen einen Demonstranten und Amtsanmaßung vorgeworfen wird.

Macron habe den Vorgang bei einem Treffen mit Kabinettsmitgliedern als "inakzeptabel" bezeichnet und betont, dass derartiges Verhalten auch künftig nicht straflos bleiben werde. Das berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.