Sie sind hier:

"Kein Pass nur durch Geburt" - Trump will US-Geburtsrecht ändern

Datum:

Donald Trump will eine weitere gravierende Veränderung für die USA. Erneut betrifft es die Einwanderer. Konkret geht es um Neugeborene und deren Rechte.

Donald Trump, Präsident der USA.
Donald Trump, Präsident der USA.
Quelle: Susan Walsh/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump plant eine weitreichende Änderung im Geburtsrecht: Er will verhindern, dass Babys von Einwanderern durch Geburt in den USA automatisch die US-Bürgerschaft bekommen.

"Wie lächerlich: Wir sind das einzige Land weltweit, in dem jemand ankommt, ein Baby bekommt - und dieses Baby ist dann ein US-Bürger für 85 Jahre mit allen damit verbundenen Vorteilen", sagte er dem Informationsdienst Axios. Das sogenannte Geburtsortsprinzip ist in der Verfassung der USA festgeschrieben.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.