Sie sind hier:

"Keine Option" - Thüringen: Kemmerich lehnt Neuwahlen ab

Datum:

Bereits kurz nach der Wahl des neuen Ministerpräsidenten in Thüringen werden Rufe nach Neuwahlen laut. Kemmerich selbst betrachtet dies nicht als Möglichkeit.

Thomas Kemmerich (FDP), Ministerpräsident von Thüringen.
Thomas Kemmerich (FDP), Ministerpräsident von Thüringen.
Quelle: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Der neue Thüringer Ministerpräsident Thomas Kemmerich (FDP) lehnt Neuwahlen trotz entsprechender Forderungen auch aus der Union ab. "Demokraten sollten wissen, Neuwahlen sind keine Option", sagte Kemmerich im ARD-"Brennpunkt".

Die Arbeit beginne nun erst, im Parlament müssten die Parteien die Zusammenarbeit suchen. Kemmerich verwies darauf, dass bei Neuwahlen laut Umfragen kaum ein anderes Ergebnis herauskommen würde als bei der Wahl vom Oktober vergangenen Jahres. Er betonte: "Die Heftigkeit der Reaktion erschüttert mich."

Alle weiteren Entwicklungen zum Thema lesen Sie in unserem Liveblog:

Thüringen, Erfurt: Der frühere Ministerpraesident und erneute Kandidat für das Amt, Bodo Ramelow (Die Linke).

Liveblog -
Thüringen: Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt
 

Bodo Ramelow hat es im zweiten Anlauf geschafft: Der Linken-Politiker ist in Thüringen zum Ministerpräsidenten gewählt worden. Hier in Livestream und Liveblog.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.