Sie sind hier:

"King of the Surf Guitar" - Dick Dale mit 81 Jahren gestorben

Datum:

Wer den Film "Pulp Fiction" sieht, dem geht Dick Dales Stück "Misirlou" nicht mehr aus dem Kopf: Nun ist der amerikanische Gitarrist im Alter von 81 Jahren gestorben.

Dale stand bis zuletzt in den USA auf der Bühne. Archivbild
Dale stand bis zuletzt in den USA auf der Bühne. Archivbild
Quelle: Richard Drew/AP/dpa

Der US-Gitarrist Dick Dale, ein Pionier der Surf-Musik, ist tot. Der Musiker sei am Samstagabend gestorben, teilte Dales Bassist Sam Bolle dem britischen "Guardian" mit. Der "King of the Surf Guitar" wurde 81 Jahre alt.

In den frühen 1960er Jahren war er durch Instrumental-Hits wie "Let's Go Trippin" und "Misirlou" bekannt geworden. Hollywood-Regisseur Quentin Tarantino setzte den Titel "Misirlou" zum Auftakt seines Kult-Streifens "Pulp Fiction" ein und machte ihn damit wieder populär.

"Schweres, maschinengewehrartiges Staccato-Zupfen"

Der "König der Surfmusik" trat auch im hohen Alter noch auf. Woran er starb, war zunächst unklar. Dale, der selbst ein begeisterter Surfer war, hatte den Musikstil in den 50er Jahren erfunden. In einem Interview beschrieb er ihn einmal als "schweres, maschinengewehrartiges Staccato-Zupfen", das für die Macht des Ozeans stehe. Sein Stil beeinflusste unter anderem die Beach Boys, Jimi Hendrix und Eddie Van Halen. Dale arbeitete eng mit dem legendären Musikinstrumentenbauer Leo Fender zusammen und experimentierte mit speziellen Fender-E-Gitarren und Verstärkern, die seine laute, schnelle Spieltechnik prägten.

Zahlreiche prominente Musiker, darunter Queen-Gitarrist Brian May und Beach-Boys-Mitglied Brian Wilson, würdigten Dale auf Twitter als Vorbild.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.