Sie sind hier:

"Kopftuchmädchen"-Aussage - Weidel wehrt sich gegen Rüge

Datum:

Bei der Generalaussprache im Bundestag geht es hoch her. AfD-Fraktionschefin Weidel fängt sich für einige Aussagen eine Rüge ein und wehrt sich dagegen.

Alice Weidel (AfD) bei ihrer Rede im Bundestag.
Alice Weidel (AfD) bei ihrer Rede im Bundestag.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel will sich gegen einen Ordnungsruf von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) zur Wehr setzen. Sie werde gegen die Rüge Einspruch einlegen, kündigte Weidel an. Im ZDF nannte sie diese "ungerechtfertigt". Sie habe die Aussage im Kontext einer Nettozuwanderung von Geringqualifizierten gemacht.

Weidel sprach zum Auftakt der Generalaussprache im Bundestag von "Kopftuchmädchen" und "alimentierten Messermännern". Schäuble rief sie daraufhin zur Ordnung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.