Sie sind hier:

"Marsch der Patrioten" - Neofaschisten gedenken Mussolini

Datum:

Benito Mussolini wird in Italien bis heute noch von vielen verehrt. Bei einem Aufmarsch in Rom erinnerten Neofaschisten an den Diktator.

Neofaschistischer Aufmarsch in Rom
Neofaschistischer Aufmarsch in Rom Quelle: Alessandra Tarantino/AP/dpa

Politischer Widerstände zum Trotz haben in Rom Anhänger der neofaschistischen Partei Forza Nuova an die Machtübernahme des faschistischen Diktators Benito Mussolini vor gut 95 Jahren erinnert. Am "Marsch der Patrioten" beteiligten sich am Samstag rund 1.000 Menschen, teilte die Polizei mit.

Mussolini war im Oktober 1922 nach einem "Marsch auf Rom" an die Macht gekommen. Zahlreiche Politiker, darunter Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi, hatten sich im Vorfeld gegen den Aufmarsch gestellt.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.