Sie sind hier:

"Menschenverachtend" - Maas attackiert Assad vor UN

Datum:

Der Militärschlag der Westmächte gegen Syrien erfolgte ohne Zustimmung des UN-Sicherheitsrats. Bundesaußenminister Maas verteidigt ihn trotzdem.

Heiko Maas verteidigte das Vorgehen des Westens. Archivbild
Heiko Maas verteidigte das Vorgehen des Westens. Archivbild Quelle: Michael Kappeler/dpa

Außenminister Heiko Maas hat dem syrischen Präsidenten Baschar al-Assad in einer Rede vor den Vereinten Nationen "menschenverachtendes Verhalten" vorgeworfen.

"Wir dürfen davor nicht die Augen verschließen", sagte er auf einer Tagung der UN-Generalversammlung mit Blick auf den umstrittenen Militärschlag der Westmächte gegen Syrien. "Die Verstöße gegen elementares humanitäres Völkerrecht dürfen nicht ungesühnt bleiben. Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.