Sie sind hier:

"Millionen-Umsatz verloren" - WM-Aus für Bierbranche bitter

Datum:

Das Ausscheiden der deutschen Fußballnationalelf bei der WM ist auch für die Brauer ärgerlich. Sie rechnen mit einem großen Umsatzverlust.

Menschen beim Biertrinken in Frankfurt. Symbolbild
Menschen beim Biertrinken in Frankfurt. Symbolbild Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa

Den Bierherstellern gehen mit dem frühen WM-Aus der Nationalmannschaft laut einer Unternehmensschätzung ein hoher Mehrumsatz durch die Lappen. Bei einem Weiterkommen der DFB-Elf hätte es in der zweiten WM-Hälfte ein zusätzliches Absatzpotenzial von etwa 400.000 Hektolitern für die deutsche Braubranche gegeben.

Das sagte der Sprecher der Brauerei Veltins, Ulrich Biene. Das entspreche einem Umsatzpotenzial in der Größenordnung von etwa 40 Millionen Euro, das nun verloren gegangen sei.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.