Sie sind hier:

"Mörderisches Regime" - Trump verurteilt Teheran

Datum:

Teheran schüre "Gewalt, Blutvergießen und Chaos" im Nahen Osten. Mit scharfen Worten hat sich US-Präsident Trump an die politische Führung in Iran gewandt.

Gemeinsame Pressekonferenz von Trump und Merkel im Weißen Haus.
Gemeinsame Pressekonferenz von Trump und Merkel im Weißen Haus. Quelle: Susan Walsh/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump hat Iran als "mörderisches Regime" gebrandmarkt. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit der deutschen Kanzlerin Angela Merkel bekräftigte Trump, dass Iran niemals in den Besitz von Atomwaffen gelangen dürfe.

Teheran schüre "Gewalt, Blutvergießen und Chaos" im gesamten Nahen Osten, sagte Trump. "Wir müssen sicherstellen, dass dieses mörderische Regime nicht einmal in die Nähe einer Atomwaffe kommt", fügte er hinzu.

Am kommenden Dienstag muss US-Präsident über eine Verlängerung des Atomdeals mit Iran entscheiden - seine Wort heute deuten nicht auf eine Verlängerung hin.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.