Sie sind hier:

"Panama Papers"-Skandal - Maltas Premier und Frau entlastet

Datum:

Die Veröffentlichung der "Panama Papers" und ein Journalisten-Mord haben den kleinen Mittelmeerstaat aufgerüttelt. Nun kann Maltas Regierungschef Aufatmen.

In Panama gibt es viele Briefkastenfirmen.
In Panama gibt es viele Briefkastenfirmen.
Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Maltas Regierungschef und seine Frau sind im Skandal um eine Briefkastenfirma in Panama entlastet worden. Für den Vorwurf, Joseph Muscats Frau Michelle sei an einer in den "Panama Papers" erwähnten Firma beteiligt gewesen, habe der Untersuchungsrichter keine Beweise gefunden, hieß es in einer Mitteilung. Vorgelegte Beweise hätten sich als Fälschung entpuppt.

Das Ehepaar hatte die Vorwürfe, die die ermordete maltesische Journalistin Daphne Caruana Galizia aufgeworfen hatte, stets zurückgewiesen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.